Freiwillige Leistungen des Arbeitgebers

Freiwillige Leistungen des Arbeitgebers

 

Der BFH hat in zwei Urteilen zur Frage Stellung genommen, ob der Arbeitgeber bei Zusatzleistungen ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbringt oder tatsächlich nur freiwillige Arbeitgeberleistungen weitergibt.

 

Im Urteilsfall wurden diverse Zusatzleistungen erbracht: Tankkarte, Internetkosten, Krankheitskostenzuschüsse, Kindergartenzuschüsse usw. Nach einer Änderung der Gehaltsstruktur wurden Teilbeträge des Gehalts als steuerfreie oder nur pauschal zu versteuernde Sachbezüge und Leistungen gewährt. Die bisherigen Bruttoarbeitslöhne wurden in den jeweils neuen Arbeitsverträgen abgesetzt und um diese monatlichen Zusatzleistungen ergänzt.

 

Der BFH stellt fest, dass nur der ohnehin geschuldete Arbeitslohn mit dem arbeitsrechtlich geschuldeten gleichzusetzen ist. Zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn werden nur freiwillige Arbeitgeberleistungen erbracht.

Quelle: buchhalterseite.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.