Umsatzsteuerliche Folgen des EU-Beitritts von Kroatien

Umsatzsteuerliche Folgen des EU-Beitritts von Kroatien

 

 Das Bundesfinanzministerium weist darauf hin, dass ab dem Tag des EU-Beitritts die Republik Kroatien das gemeinsame Mehrwertsteuersystem ohne Übergangsfrist anzuwenden hat und erläutert die wichtigsten Auswirkungen. Hierzu gehört beispielsweise:

  • Erwerbsschwelle für Kroatien: 77.000 HRK (Umrechnungskurs Zeitpunkt Beitritts Kroatiens)
  • Lieferschwelle für Kroatien: 270.000 HRK (Umrechnungskurs Zeitpunkt Beitritts Kroatiens)
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: Kroatische Unternehmer erhalten ab 01.07.2013 eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Diese ist mit dem Präfix „HR“ und einem Block mit 11 Ziffern aufgebaut (HR99999999999). Ab dem 01.07.2013 wird deren Gültigkeit durch das Bundeszentralamt für Steuern bestätigt (einfache und qualifizierte Bestätigung).
  • Für die Steuerbefreiung einer innergemeinschaftlichen Lieferung muss unter anderem auch die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Abnehmers buchmäßig aufgezeichnet werden. Die fehlende Aufzeichnung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer eines Abnehmers in Kroatien wird unter folgenden Bedingungen nicht beanstandet:
  1. Die Lieferung wird nach dem 30. Juni 2013 und vor dem 1. Oktober 2013 ausgeführt.
  2. Die Lieferung erfolgt nicht im Einzelhandel oder in einer für den Einzelhandel gebräuchlichen Art und Weise (vgl. §17c Abs. 2 Nr. 2 UStDV).
  3. Die außer der Aufzeichnung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer nach den §§17a bis 17c UStDV erforderlichen Nachweise für die Inanspruchnahme der Steuerbefreiung liegen vor.
  4. Der Abnehmer gibt gegenüber dem Unternehmer die schriftliche Erklärung ab, dass er die Erteilung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer beantragt hat und dass die Voraussetzungen für die Erteilung vorliegen.
  5. Die zunächst fehlende Aufzeichnung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Abnehmers wird nachgeholt. 
  • Lieferungen vor dem 01.07.2013, bei denen die gelieferten Gegenstände nach dem 30.07.2013 nach Kroatien oder aus Kroatien in das Inland gelangen, sind unter den üblichen Voraussetzungen als Ausfuhrlieferung steuerfrei.

Link: Schreiben des Bundesfinanzministeriums vom 28.06.2013 mit ausführlichen Informationen

 

Quelle: buchhalterseite.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.