Die künftige Rente

Die künftige Rente

Die künftige Rentnergeneration muss mehr Verantwortung übernehmen und stärker selbst vorsorgen, zeigt eine Studie der Allianz. Gleichzeitig müssen sich die Beschäftigungschancen älterer Arbeitnehmer erhöhen. Nur so werden sie im Alter ein angemessenes Einkommen erreichen.

„Damit zukünftige Ruheständler ein Alterseinkommen in vergleichbarer Höhe mit dem der heutigen Rentner erzielen, müssen sie ihr Sparverhalten und ihre Arbeitseinstellung ändern. Jeder Einzelne muss mehr Verantwortung für ein angemessenes Einkommen im Alter übernehmen und seine Altersvorsorge überdenken“, sagt Jay Ralph, Vorstandsmitglied der Allianz SE und zuständig fürs Asset Management.
Das Fazit beruht auf Ergebnissen des neuen Allianz Demographic Pulse. Danach haben  die Schuldenkrise, starke und häufige Schwankungen an den Finanzmärkten und das Niedrigzinsumfeld die Möglichkeiten einer kapitalgedeckten Altersvorsorge eingeschränkt. Arbeitnehmer üben ihren Beruf nicht nur deshalb länger aus, weil Regierungen das Renteneintrittsalter angehoben haben, sondern weil ihre Einnahmen aus kapitalgedeckten Rentenplänen niedriger ausfallen als erwartet.

Als Folge erhöhte sich in Europa, Asien und den USA die Erwerbstätigenquote der 60- bis 64-Jährigen über die vergangenen zehn Jahre. In Europa war der Zuwachs in Deutschland und den Niederlanden mit einer satten Verdoppelung besonders hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.