Unfallversicherung bei Gefälligkeitsleistungen …

Unfallversicherung bei Gefälligkeitsleistungen

Nach dem Urteil des LSG Hessen, Pressemitteilung vom 03.05.2011, sind Arbeitnehmer während ihrer Arbeit gesetzlich unfallversichert.

Dies gilt auch für Personen, die wie Arbeitnehmer tätig sind. Hilft allerdings ein Student seinen Eltern bei Eigenbauarbeiten, so handelt es sich um eine übliche und zu erwartende Gefälligkeitsleistung, die nicht unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fällt. Damit ist eine selbstverständliche Hilfe unter Verwandten keine arbeitnehmerähnliche Tätigkeit und derartige Mitarbeiten sind nicht gesetzlich unfallversichert.

Hinweis:
Unentgeltliche Tätigkeiten unter Verwandten können arbeitnehmerähnlich sein. Versicherungsschutz besteht jedoch nicht, wenn die Mitarbeit üblicherweise erwartet wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.