Augen auf beim PolicenVerkauf

Augen auf beim Policen-Verkauf

Wenn Lebensumstände sich ändern und der Geldbedarf plötzlich über die liquiden Mittel hinausgeht, dann werden oft auch Kapitalanlagen der Alters- und Risikovorsorge aufgelöst. Nach wie vor gilt aber: Für Versicherte mit mittel- bis langfristigem Geldbedarf wäre der Verkauf der Police an einen professionellen Policenaufkäufer die bessere Alternative.  
 
Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) registrierte bei den deutschen Lebensversicherern allein 2009 ein Stornovolumen von 13,84 Milliarden Euro. Schulden oder Scheidung sind dem GDV zufolge unter anderem die Gründe für den vorzeitigen Ausstieg aus der Lebensversicherung. Die bessere Alternative gegenüber dem Storno: die Police zu verkaufen. Denn hierbei erhält der Kunde deutlich mehr als den Rückkaufswert. Daneben bleibt der Versicherungsschutz erhalten, denn seriöse Policenkäufer führen die Verträge in der Regel weiter, zahlen die Beiträge und machen ihren Gewinn zum Ende der Laufzeit mit der Auszahlung der Versicherungssumme samt Schlussüberschüssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.