Welche Fristen bei Kündigung von Verträgen gibt es?

 

Welche Fristen bei Kündigung von Verträgen gibt es?

Das Kündigen von Verträgen gehört zu den lästigen Aufgaben des Alltags. Wer die Fristen bei Kündigung nicht beachtet, riskiert eine automatische Verlängerung und damit nicht selten einen gehörigen Mehraufwand.

Ob Handyvertrag, Kfz-Versicherung oder Programmzeitschrift: Viele Dienstleistungen beziehen wir „im Abo“, also über einen längeren, vertraglich festgelegten Zeitraum. Jeder Vertrag hat eine Laufzeit. Wer den Vertrag zum Ende dieser Laufzeit auflösen möchte, muss innerhalb einer bestimmten Frist die Kündigung aussprechen. Dazu reicht in den meisten Fällen ein Fax oder ein Brief. Letzteres ist die sicherste Methode – vor allem dann, wenn Sie das Schreiben als verfolgbares Einschreiben absenden. Das Problem: Ein durchschnittlicher Haushalt häuft mit der Zeit eine nicht unbeträchtliche Anzahl von Verträgen an. Sie alle laufen zu unterschiedlichen Zeitpunkten aus und haben auch verschiedene Laufzeiten und Kündigungsmodalitäten. Alleine die hiesigen Versicherungsunternehmer zählten im Jahr 2009 über 444 Millionen laufende Verträge. Selbst Verbraucher, die über ihre Anschaffungen und Verträge Buch führen, kommen zuweilen durcheinander und verpassen den einen oder anderen Kündigungsstichtag.